Brigitte Terrier

ab 2007
Persönliche Praxis, Erkunden von verschiedenen Yogastilen und Eintauchen in die Yogaphilosophie

2010 - 2014
Yogalehrerin Yoga Schweiz, SARVANGA Yogaschule, Wettingen (www.sarvanga.ch)

2014 - 2017    
Yogatherapeutin, SVASTHA Yogaschule, Berlin (www.svastha-yoga.de)

2017/18
Meditation bei Brigitte Feige (www.brigitte-feige.de)

Meine Yoga Ausbildung

Die Sarvanga Yogaschule in Wettingen hat 2010 unter der Leitung von Pascal Rohner und Doris Günter mit dem ersten 4-jährigen Ausbildungsgang gestartet. Sie unterrichteten uns mit aller erdenklichen Sorgfalt und einem Begeisterungsfeuer, das auf uns SchülerInnen übergesprungen ist. Neben dem Vermitteln des umfangreichen und faszinierenden Yogawissens haben sie uns begleitet bei der Suche nach unserem individuellen Yogastil. Eine prägende Grundlage der Ausbildung war Viniyoga, das Anpassen der Yogaübungen an die individuelle Situation.

  • Mitglied des Berufsverbandes Yoga Schweiz (www.yoga.ch)
  • Mitglied EMfit Qualität in der Gesundheitsförderung (www.emfit.ch)

Meine Yogatherapie-Ausbildung

Yogatherapie ist eine sehr alte Kunst, die wirksame und praktische Methoden einsetzt, um Ausgeglichenheit und körperliche Gesundheit zu erhalten. Die Ausbildung Svastha Yogatherapie, Berlin wird von Ganesh Mohan und von Dr. med. Günter Niessen geleitet.

Meine Geigenwelt

Seit meiner Kindheit spiele ich Geige und Viola. Das Musizieren ist ein wichtiger Teil meines Lebens. Mit Stolpersteinen und Hindernissen beim Spielen von Streichinstrumenten bin ich vertraut. Im Rahmen meiner Diplomarbeit für Yoga Schweiz habe ich mit GeigerInnen gearbeitet und ihnen ein individuell zugeschnittenes Yogaprogramm erstellt. Durch diszipliniertes und hochmotiviertes Üben haben die MusikerInnen erstaunliche Erlebnisse mit Yoga gehabt. Einige sind zum Teil anhaltend schmerzfrei. 

Meine Lebenserfahrungen

Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Vielseitige Aufgaben bei Wilhelm Geigenbau. Direktionsassistentin in Medizinischen Einrichtungen. 

Meine persönliche Überzeugung

"Öffne deine Faust und lass los! Dann gibt es unendlich viel Raum, offen, einladend, wohltuend." 
Lama Genmün Rinpoche

Yoga - eine Reise. Bleib neugierig auf das, was Dir entgegenkommt. Auch wenn es jenseits des Sichtbaren und Begreifbaren liegt.